(e) Portfolio

ENDE

Hier also der nächste Teil des Fazits:
 

Ein blog als Portfolio 

Als Vorteile für einen blog als Portfolio sehe ich die schnelle Einrichtung des blogs. Auch ist das Eingeben des Textes einfach. Man kann jederzeit und von überall darauf zugreifen.

Allerdings sehe ich auch folgende Nachteile, und zwar, dass es sehr schnell unübersichtlich wird durch eine fehlende Struktur. Auch ist das Einfügen von Bildern, Videos etc. nur bedingt möglich. Bei kostenlosen Anbietern muss man Werbung und Spam in Kauf nehmen. Das Thema Datenschutz lässt sich so ausdrücken: jeder kann alles lesen – jeder haftet sozusagen für sich selbst. 

Fazit Seminar als Rahmen

Dieses Portfolio ist im Rahmen eines Seminars an der Uni Hamburg entstanden. Die Ansage war, dass die Seminarteilnehmer gegenseitig ihre Portfolios lesen und kommentieren. Leider hat das nicht funktioniert, was natürlich auch zum Teil an einem selbst liegt. Das fand ich sehr schade, zu mal ich Kommilitonen darum gebeten hatte, mein Portfolio zu lesen. Dies haben sie auch gemacht, aber als Feedback kam dann in der nächsten Sitzung nur ein „nett“. Vielleicht wäre es für das nächste Mal sinnvoll, das ganze in etwas strukturierter Bahnen zu lenken, wobei da die Gradwanderung von zuviel und zuwenig Struktur natürlich gefährlich ist.

Insgesamt hat mir das Seminar Spass gemacht und ich bin froh, in diesem Rahmen mein erstes Portfolio ausprobieren zu dürfen! 

Fazit meiner Portfolioarbeit

Der Start meines Portfolios empfnad ich als sehr positiv, da der blog schnell eingerichtet war und ich so sofort loslegen konnte. So habe ich im Semester relativ konstant gearbeitet und mich dabei von der begleitenden Veranstaltung inspirieren lassen.

Allerdings fand ich mein Portfolio schnell unübersichtlich, auch dadurch, dass ich fast nur mit Text gearbeitet habe und kaum andere Materialien benutzt habe, was daran liegt, dass das bei meinem blog-Anbieter nur sehr bedingt möglich war. Dadurch wurde es schnell eintönig. Das, und ein fehlendes Feedback ließen meine Motivation zum Ende des Semesters stark sinken.

Ich finde mein Portfolio für den ersten Versuch ganz in Ordnung, würde mir bei meinem nächsten aber sicherlich eine andere Software aussuchen und mich auch darum kümmern regelmäßiges Feedback zu bekommen.

Das ist also das Ende meines Portfolios und damit dieses blogs!

Bis irgendwann einmal,

~Ulli~ 

19.10.07 19:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen